Aktuelles aus dem Netzwerk-X

01 Mai
Neue FÜR-Sprecher*innen

Gute Nachricht! Wir haben neue Fürsprecher*innen gewonnen. Das ist gut für uns und stärkt unser weiter kommen. https://netzwerk-x.org/fuer-sprecherinnen-kollektiv/ Das Für-Sprecher*innen Kollektiv hat besonderes Interesse sich aktiv nach innen und außen für die FÜR-Thesen des Netzwerk X einzusetzen. Sie organisieren die gemeinsamen Treffen und können nach außen für und über das Netzwerk X sprechen, da sie

01 Mai
Das graue Gegenteil – Film- und Internetprojekt auf Tour

Sehr geehrte, liebe Menschen! Das Kunstkollektiv, Sorgeverbund und Kreativ-Kooperative Netzwerk X hat ein Film- und Internetprojekt an die Klippe gebracht und ist gespannt, wie es weiter geht! Zur Veröffentlichung der Webseite dasgrauegegenteil.de sind 4 Filme entstanden, die das Grauen des Ruhrgebiets abbilden. Wie schon am Titel erkennbar handelt es sich um die offizielle B-Seite des

09 Jan
X-Achse: Kreativprekärkunstsozialpolitische Selbstorganisation

Hallo liebe Kreativprekärkunstsozialpolitische! Am 20.1.18 laden wir in den Kitev-Turm im Oberhausen HBF ein. Wir wollen neue Kräfte sammeln und alte re-aktivieren. Wir wollen Wissen weitergeben, planen, zusammen finden und mehr werden. Am Samstag ab 14 Uhr wird es zwei Referate mit Diskussionen geben: Einen Rückblick – damit alle verstehen, wie die Arbeit an kulturpolitischen

02 Dez
Ergebnis der Gemeinsamen Mittelvergabe #wemgehoertdiekunst

Im Rahmen von #wemgehoertdiekunst kam es zu einer gemeinsamen Mittelvergabe. Wir konnten 34.936 EUR an 10 Projekte vergeben und sind sehr froh, dass so viele gute Strukturförderungserprobungen dabei rausgekommen sind… Einen ausführlichen Bericht, sowie links zu den Förderungen findet ihr hier: http://wemgehoertdiekunst.de/gemeinsame-mittelvergabe-am-18-11-2017 Eine kurze Vorstellung der Förderungen findet ihr im Folgenden! Die Progranauten machen eine

22 Nov
Netzwerk X Treffen am 16.12. um 16 Uhr im Lokal Harmonie

Der Für e.V. lädt ein zum offenen Netzwerk X Treffen. Lernt kennen, tretet bei, organisiert euch, seid beziehungsreich. Themen unter anderem: (1) Kurzbericht „Das Graue Gegenteil“ (Filmprojekt: Siehe letztes Protokoll) (2) Kurzbericht „Wem Gehört Die Kunst“ (3) Vorüberlegungen zur Entwicklung einer anti-kapitalistischen FÜR-These (3) Vorbereitende Überlegungen zum Klausurwochenende 20.-21.01.18. Im Anschluss laden wir ein zu

01 Nov
Wem Gehört die Kunst – Open Call bis 15.11. – KUNST KONTEXT FÖRDERUNG – 3Sprachig

+++ bitte weiterleiten +++ please pass on +++ English and Arab below +++ Ausschreibung / Open Call / دعوة للمشاركة KUNST KONTEXT FÖRDERUNG (KKF) für Kunst-Kontext-Strukturen Ein Förderprogramm von „Wem gehört die Kunst?“ – www.wemgehoertdiekunst.de Das Netzwerk-X, der Ringlokschuppen Ruhr und Urbane Künste Ruhr suchen Strukturen, die mit Kunst umgehen – Kunst-Kontext-Strukturen (KKS) und Künstler_innen-Gruppen

25 Okt
Protokoll des Netzwerk-X-Treffens am 04.10.17

Protokoll des Netzwerk-X-Treffens am 04.10.17 Ort: Galerie Clowns & Pferde, Essen tagesordnungspunkt1 Die Galerie Clowns & Pferde berichtet von einem scheiternden Frauenkunstfestival. Alle Anträge wurden abgelehnt und zuletzt gab es auch Uneinigkeit mit der Kooperationspartnerin. Die zu 2/3 anwesenden „Sozialistischen Luftfahrtskapitäninnen“ vom Katzentisch können leider auch nicht zur Rettung eilen. Das Festival muss wohl ausfallen. Das

24 Sep
Netzwerk X Treffen am 4.10. um 19 Uhr 

Wir laden herzlich ein zum offenen Netzwerk X Treffen. Lernt das Netzwerk X und seine Arbeit kennen und macht mit. Themen sind: Stand des Projekts – „Wem Gehört Die Kunst?“ – vorab schauen bei: wemgehoertdiekunst.de Info zum neuen Projekt – „Das Graue Gegenteil“ – Filmprojekt in Korrespondenz mit „Das Gegenteil von Grau“ gegenteilgrau.de Vorüberlegungen zur

26 Jul
Protokoll des Netzwerk X Treffens am 3.7.2017 in Duisburg

Protokoll des Netzwerk X Treffens am 3.7.2017 in Duisburg TOP 0 – Begrüßung & Vermischtes ALLE PROTOKOLLE AN JETZT ÖFFENTLICH Im Begrüßungsteil wird beschlossen, dass die Protokolle der X Treffen ab sofort öffentlich gemacht werden. Erweiterte Forumsfunktionen sind vorhanden, werden zur Zeit aber nicht benötigt. Das Protokoll wird zuerst intern gegen gelesen. TROTZ ALLEM IN

19 Apr
Realize Ruhrgebiet – Der Blog von Recht auf Stadt Ruhr

Es gibt auch einen neuen, sehr lesenswerten Blog von „Recht auf Stadt Ruhr“: http://www.realize-ruhrgebiet.de Zuletzt erschien dort ein Artikel zu den Anstrengungen um ein soziokulturelles Zentrum in Duisburg. http://www.realize-ruhrgebiet.de/2017/04/11/never-ending-story-duisburg-ein-soziokulturelles-zentrum-fuer-die-stadt/ Auch findet ihr dort alle Infos zum Film „Das Gegenteil von Grau“ im dem vieles vorkommt, was das Netzwerk X ausmacht.

08 Mrz
Vortäuschen einer künstlerischen Darbietung – am 13.3. in Essen

Wann? Montag 13.3.17 um 13:30 Uhr Wo? Hinterm Rathaus, 45239 Essen, Deutschland SICHERHEIT UND ORDNUNG IM STADTGEBIET! WANN IST DAS VORTÄUSCHEN EINER NOTLAGE KUNST? BIST DU EIN ARMER HUND? IST DEINE MUSIK NUR KATZENJAMMER? Am 15.2.2017 verabschiedete der Rat der Stadt Essen mehrheitlich eine Neuregelung der „Allgemeinen Verhaltenspflicht auf Verkehrsflächen und in Anlagen § 3“.

23 Feb
Gespräche & Performances / Samstag 25.2. ab 20 Uhr bei „Wem Gehört Die Kunst.“

Im Rahmen des Kongresses „Wem Gehört Die Kunst“ (www.wemgehoertdiekunst.de) sprechen Stefan Laurin (ruhrbarone) und Joscha Hendricksen (Netzwerk X) miteinander und mit allen Anwesenden. Im Anschluss an das Gespräch finden zwei Musikperformances statt. Der Eintritt zum Abendprogramm ist frei. Ankündigungstext von J. Hendricksen „Kunst für alle – Kreativ im Quartier… So einfach geht’s mit der Kulturfinanzierung

23 Feb
„Die Kulturhauptstadt geht – wir bleiben!“ (6/2011) von J. Brackmann

Kritik bleibt solange zeitlos, bis der Gegenstand der Kritik verschwindet. Unter diesem Motto werden hier in Zukunft Texte veröffentlicht. Den Anfang macht „Die Kulturhauptstadt geht – wir bleiben“ von Johannes Brackmann, Geschäftsführer des soziokulturellen Zentrums GREND in Essen und Vorstandsmitglied Vorstandsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NRW Die Kulturhauptstadt geht – wir bleiben! Masterplan Kulturmetropole Ruhr

20 Feb
Wem Gehört Die Kunst? – Kongress mit bezahlter Teilnahme & gemeinsamer Mittelvergabe

Wir freuen uns sehr, dass im Rahmen von „Wem Gehört Die Kunst?“ ein zwei-tägiger Kongress stattfindet. Ganz besonders freut uns, dass (1) alle Vorträge, Workshops und Darbietungen über eine gemeinsame Mittelvergabe bestimmt wurden und dass, im Sinne der Lese-X-Arbeit, alle Teilnehmer*innen einen Stundenlohn von 10 € erhalten. Unten stehender Text stammt von: http://wemgehoertdiekunst.de/das-projekt „Wem gehört

09 Jan
Open Call für Politik, Kunst & X als Beitrag zur Konferenz „Wem gehört die Kunst?“

Vom 24-26.2.2017 findet im Ringlokschuppen die Konferenz „Wem gehört die Kunst?“ statt,  auf der politische und künstlerische Praktiken gemacht und vermittelt werden.  Wer an der Konferenz teilnehmen möchte, kann sich hier anmelden: wemgehoertdiekunst.de Zusätzlich sind für die Vorbereitung von z.B. Workshops, Arbeitskreisen, Vorträgen, Aktionen oder künstlerischen Arbeit aller Genres für die Konferenz 9000 € zu

19 Dez
„Wem gehört die Kunst?“ – Ein Projekt des Netzwerk X mit dem Ringlokschuppen und Urbane Künste Ruhr ?!?

Liebes X und liebe Alle*! Da ist es nun das Projekt: “Wem gehört die Kunst?” “Das Bündnis von Netzwerk X, Ringlokschuppen Ruhr und Urbane Künste Ruhr lädt ein, dieses Thema gemeinschaftlich zu untersuchen,” heißt es in der Ausschreibung. Der Ausgangspunkt des Projekts war die Intervention einer Delegation des Netzwerk X im Ringlokschuppen Ruhr bei einer

24 Nov
Kreativwirtschaft? Auch bei IKF gilt : Nicht mit uns.

Mit der „Individuelle Förderung von Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen“ (falsch kurz: IKF) geht die einseitige Auflösung des „Unterschied[s] zwischen einem kritischen und einem pragmatischen Kunst- und Kulturbegriff zugunsten des zweitgenannten“ (Zitat: s.u.) in die nächste Runde. Ausgeführt durch das „European Centre for Creative Economy“, welches sich schon für die Entwicklung und Betreuung der sog. „KreativQuartiere“

17 Okt
Kollektives Antragsschreiben – Sa 29.10. 14 Uhr – Lokal Harmonie

Das neue Landesförderprogramm „Individuelle Künstlerinnenförderung“ (IKF) will uns, ganz im Sinne allerorts beklagter kapitalistischer Vereinzelungslogik, weiter vereinzeln. Als Gegenfluch laden wir zum „kollektiven Antragsschreiben“ ein. Die Todeslinie für „Individuelle künstlerische Entwicklung“ ist am 31.10. und obgleich es „inviduelle Entwicklung“ heißt, können sich dort auch Gruppen bewerben. Ob nun subjektiv oder kollektiv, ob nun für das

05 Sep
„Individuelle Künstlerförderung NRW“ – ein paar Fragen und Antworten

Mit dem Programm „Individuelle Künstlerförderung“ geht in NRW ein neues Förderinstrument an den Start. Wir stellen hier alle bisher vorliegenden Informationen zusammen und versuchen Fragen und Bedenken zu formulieren. Sich in der Materie zu Recht zu finden, ist angesichts der sich stets entwickelnden Konkretisierung des Programms schwierig, angesichts der ernsten und möglicherweise weitreichenden Folgen, die

01 Sep
Netzwerk X Treffen – „Inviduelle Künstlerförderung“ – 05.09. – 18 Uhr in Duisburg

Hallo! Montag 18 Uhr LOKAL HARMONIE, Duisburg Netzwerk X – „Individuelle Künstlerförderung NRW“ Fragen, Hinweise, Kommentare Das Land NRW hat ein neues Förderprogramm aufgelegt. Es heißt zwar „Individuelle Künstlerförderung“ umfasst jedoch Fördermaßnahmen, die über dieses Ziel hinaus reichen. Vielleicht wäre etwas Geschlossenheit hier ganz hilfreich, als dass solidarische und gemeinnützige Ansätze der Kunst- und Gesellschaftsarbeit

20 Jul
Offenes Treffen: Netzwerk X

Hallo in alle Richtungen! Es gibt mal wieder eine Gelegenheit miteinander in Anwesenheit zu sprechen: am Freitag, den 29.07. um 18 Uhr im Alibi, Gladbecker Straße 10, Essen (Haltestelle: Rheinischer Platz) Alibi-Essen.de Im Anschluss um 20 Uhr gibt es: WAS HAT KUNST DAMIT ZU TUN? Alibi, Freiraum, Revolution? Was hat Kunst damit zu tun? Wir

15 Jun
Ausschreibung / Open Call : TAG IM PARK 21.08.2016 : Live Art, Neue Musik & Laienkunst

Ausschreibung │ Open Call : TAG IM PARK 21.08.2016 : Live Art, Neue Musik & Laienkunst Am 21.08.2016 findet zum zweiten Mal das Festival Tag Im Park in Essen, Ruhr statt. Von 14-18 Uhr im Kaiser-Wilhelm-Park, Essen-Altenessen, VRR: Kaiser-Wilhelm-Park Tag Im Park wird veranstaltet vom Netzwerk X – für Kunst & Soziales, dem soziokulturellen Zentrum

10 Jun
Kommentar zu einem beliebigen Kunstförderprogramm für kreative Kulturmanager

Stell dir vor das Land NRW sieht Kunst als Kreativwirtschaft und dies als Standortfaktor und du bist der- oder diejenige, die das machen soll: kapitalorientierte Stadtentwicklung, Ökonomisierung statt Freiräume für Kunst? #bistdudabei? z.B. die „Individuelle Künstlerförderung“ des Landes NRW, im Ruhrgebiet vorsortiert von der Kreativwirtschaftnetzwerkagentur ECCE (sic! / d.h. schauma eina an!) – kreativ-quartiere.de/kuenstlerfoerderung/ bild&text:

26 Mai
Action-Days und Demonstration gegen die Räumung des Bauwagenplatzes in Duisburg

Wir sind räumungsbedroht! sollen bis zum 31. Mai unseren Platz verlassen & an die Stadtverwaltung übergeben… Helft uns, dass es nicht dazu kommt! *Action-Days* vom 25.5. bis 29.5. auf dem Wagenplatz: http://bauwagenplatzduisburg.blogsport.eu/2016/05/24/645/ *Demonstration* am 27.5., 16 Uhr vom Hbf DU: http://bauwagenplatzduisburg.blogsport.eu/2016/05/24/wir-sind-raeumungsbedroht/  

26 Apr
Offenes X Treffen am 8.5. 13 Uhr im Alibi, Essen

Hallo vielarmige Arme! Der „es wäre schon wundervoll, wenn sich die Arbeitsbedingungen für die Künstler*innen im Ruhrgebiet verbessern würden, aber bitte nicht um den Preis, dass damit Werbung für CreativeCities, Standortkonkurrenz & der Kreative-Ist-Der-Bessere-Arme bzw. Kreativwirtschaftsgedöns gemacht wird“ Arm des Netzwerk X lädt ein… am Sonntag 8.5.2016 um 13 Uhr zum offenen Treffen ins ALIBI,

18 Apr
Neu im Netzwerk X : ALIBI

Auch in Essen kann es schön sein, wenn mensch ein ALIBI hat… http://netzwerk-x.org/portfolio/alibi/ Mit besonderer Freude erfüllt es, dass es in Essen nach allerlei Demos und Besetzungen einen Raum gibt, um Kräfte zu bündeln und den Druck zu erhöhen. Ein Besuch lohnt sich!

31 Jan
Netzwerk X Treffen am 07.02.2016 um 16 Uhr im ALIBI, ESSEN

Liebe Prekäre, Arme, Privatiers & Bankrotteure! Hochgeschätzte Künstler*innen, Kollektivist*innen und Nicht-Identische! Verehrte ALLE und bereits im Netzwerk X verbundene! Wir laden ein zum Netzwerk X Treffen, um zu reden. Über Verhältnisse, Materialismus, ästhetische Kritik, moderne Kunst, urbanen Interventionismus, Projektabhängigkeiten, Antragslyrik, politische Einsamkeit, Risiken der Vernetzung, fehlende Solidarität, gebildetes Vertrauen, Anstehendes & Vergangenes. Wir sind gewissermaßen

26 Okt
Zollamt Münster geräumt – Träumen statt Räumen!

Wie das Internet berichtet (u.a. hier http://www.wn.de/Muenster/2156227-Ehemaliges-Hauptzollamt-in-Muenster-Liveticker-Polizei-beendet-Besetzung), wurde die Besetzung beendet. Einmal mehr erinnern wir daran, dass der Rechtsbestand des Hausfriedensbruch für leerstehende Immobilien abgeschafft werden muss. Es ist dennoch nicht an uns Vorschläge zur Aktualisierung der Rechtslage zu machen, als dass unsere Vorstellungen von Kollektivität und Solidarität mit dem Schutz von ungenutztem Eigentum allemal

15 Okt
KULTUR TUNNEL RUHR – performative Untertunnelung des Immergleichen

Wir waren oder blieben im Tunnel. Lesen Sie hier, was geschah, im Kultur Tunnel Ruhr! Wir haben die „Sick Dancing Princess Of Modalverbs“ gefunden. Sie verkörperte alle verpassten Chancen sich gegen die systemischen Spaltungsmotoren und deren cholerische, wie schweigende Handlanger in Bewegung zu setzen. KOLLEKTIV1 – vlnr. Hendrix Ende, Gabriel, Almeida, Hasenbrink – Fotos: P.

06 Okt
8 Hausbesetzungen im Ruhrgebiet 2010-2015 – eine Chronologie

18.07.2010 DGB-Haus Essen Freiraum2010 „Und diese Besetzung ist erst der Anfang! Wir wollen nicht nur die Galerie wir wollen im DBG ein Kunsthaus – von KünstlerInnen gemacht- aufbauen, dass mindesten 400 Jahre steht. Nachhaltigkeit pur!“ -> Zwischennutzung Lukas-Kirche Nov 2010 – Mai 2011 13.08.2010 Kronenbrauerei Dortmund UZDO – Utopische Zentrum Dortmund „Wenn demokratische Stadtentwicklung und

04 Okt
Arm Aber Frei – Prekär, Privilegiert & Ausgebeutet – Frei ohne Geld

Diese Zitate wurden als Diskussionsgrundlage für die Veranstaltung „Prekär, Privilegiert & Ausgebeutet – Frei ohne Geld“ am 29.9.2015 im Rahmen von „Netzwerk X beim Festival n.a.t.u.r.“ zusammen gestellt. “Es gibt Gründe, warum Künstler sich zurückhalten. Hohe Gagen sind in der Regel subventioniert, was die Idee einer halbwegs gerechten Verteilung nahelegt. Tatsächlich sollte da klug abgewägt

21 Sep
NETZWERK X beim Festival n.a.t.u.r. – Lese-X-Arbeit

Wir laden ein zum Festival n.a.t.u.r.. Von Montag dem 28.9. bis Mittwoch den 30.9. lädt das X ganztägig in die Rottstr5Kunsthallen nach Bochum. Als Büro, Kontaktzentrum, Lesehalle und Arbeitsraum bieten die Kunsthallen in diesen Tagen Möglichkeit zum Austausch, Kennenlernen, Essen und Mitmachen. Als Gastgeber steht der X Kenner, Künstler und Aktivist Joscha Hendricksen in der

19 Aug
Kommentar zum Entwurf RVR-Kulturförderung

Lieber Regionalverband Ruhr! (*als PDF lesen: RVR-Brief) Mit großer Aufmerksamkeit verfolgt das Netzwerk X seit seiner Gründung 2011 die kulturpolitischen Weichenstellungen des RVR. Im Zuge unserer „X:PIKS“-Intervention 2013 haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass im Rahmen der Nachhaltigkeitsarchitektur des RVR keine Säule für an der Schnittstelle von Kunst und sozialem Raum arbeitende, lokal verankerte und

15 Aug
„Kreativwirtschaft ist eine Falsch-Bezeichnung“ – Stimmen aus dem Netzwerk X zur Ruhr2010 Nachhaltigkeit

Dem Netzwerk X wurden ein paar Fragen zur Entwicklung der Kulturlandschaft gestellt. Stefan Schroer und Joscha Hendricksen haben dazu ein paar Antworten geschrieben. Die Besetzung von Gebäuden im Jahr 2010 durch KünstlerInnen in Essen (Freiraum2010) und in Dortmund (UZDO) machten deutlich, dass 2010 auch eine Dynamik in Antagonismus zur staatsfinanzierten, alles vereinnahmenden Kulturhauptstadt entfaltete. Was

25 Jul
Freiraum Konvoi für den Bauwagenplatz Duisburg am 31.07.15

Der nicht motorisierte (Rollschuhe, Inliner, Skateboard, Roller, Fahrrad, Seifenkiste…) Konvoi soll ein buntes Treiben werden, und alle die Lust haben, sind herzlichst eingeladen mitzumachen. Der Konvoi startet um 19°° am Duisburger Hauptbahnhof – macht mit, seid bunt, für mehr Freiräume und alternative Kultur in Duisburg und überall! Anlass ist die immer noch andauernde Vertreibungspolitik der

14 Jul
18.07. – 16 Uhr – Unfug, Spaß & Widerstand auf dem Frohnhauser Platz, Essen

Die Kampagne AFFE lädt ein auf den Frohnhauser Markt nach Essen. Es wird Musik, Redebeiträge und Gelegenheit zum Austausch geben. Das Netzwerk X lädt  ein dies als informelles Netzwerktreffen zu nutzen! Auf der Kundgebung sollen neben allerlei Spaß und informeller Vernetzung eine Vielfalt politischer Redebeiträge zu unterschiedlichen Themen, die ins breite Spektrum “Geld oder Leben”

21 Apr
STADT DUISBURG KÜNDIGT LETZTEN FREIRAUM – TANZDEMO AM 25.APRIL

Am Samstag ruft der Verein Experimentelles Wohnen e.V. zum Tanzen gegen die drohende Räumung auf. Auf der Webseite des Bauwagenplatzes Duisburg http://bauwagenplatzduisburg.blogsport.eu heißt es: „Es wird brenzlich. Der Bauwagenplatz wird eine Räumungsklage erhalten, falls er nicht bis zum Ende des Monats geräumt wird. Für den Erhalt des Bauwagenplatzes, für Freiräume in Duisburg, im ganzen Ruhrgebiet

07 Apr
X TREFFEN am 14.4. um 15.30Uhr im BF Langendreer / im Anschluss Koop-Treffen mit „Recht auf Stadt Ruhr Netzwerk ab 17 Uhr“.

X TREFFEN am 14.4. um 15.30Uhr im BF Langendreer / im Anschluss Koop-Treffen mit „Recht auf Stadt Ruhr Netzwerk ab 17 Uhr“. Beide Treffen sind offen und alle dürfen gerne teilnehmen. (Oder auch zuhören.) Wir haben ab 15.30 Uhr Raum 4 reserviert. Zugang durch die blaue Tür seitliche am Haus, Raum 4 ist in der

04 Apr
Vortrag | Spaltung, Achse, Netzwerk, Bündnis, Querfront – Möglichkeiten linker Bündnispolitik mit dem Netzwerk X

Fr. 10.04 – 15:00 Uhr | Langer August, Dortmund | Vortrag | Spaltung, Achse, Netzwerk, Bündnis, Querfront – Möglichkeiten linker Bündnispolitik mit dem Netzwerk X | von & mit Joscha Hendrix Ende Wie verbindet sich das gemeinte, gewusste oder entschieden Andere mit dem Ähnlichen oder möglicherweise Gegenteiligen? Lässt sich politische Theorie als Arbeitsteilung verstehen? Wie

03 Apr
Freiraumtage in Dortmund 06.04. bis 12.04. – Einmischen, Reinreden, Platz nehmen!

Die Freirauminitiative AVANTI lädt zu einer Woche mit Aktionen, Vorträgen und sonstigen Aktionismen & Nachdenklichkeiten nach Dortmund ein. Das umfangreiche Programm könnt ihr hier einsehen: avantizentrum.noblogs.org/freiraumtage/programm/ Vortrag „Netzwerk X“ am Freitag Freiraumpolitik ist auch immer verweis auf das große Ganze und diesem Thema widmet X* Joscha Hendricksen einen Vortrag mit anschließender Diskussion am Freitag 10.04.um

02 Apr
Sprachen des Widerstands – Perspektive einer gemeinsamen Anstrengung : Ein Gespräch mit J. Hendrix Ende & Julia L. Reinermann

Ende: Was mir durch den Kopf geht ist das folgende Argument: Lässt sich durch eine wissenschaftliche Herangehensweise eine Beschreibung politischer Aktionsformen finden, die es ermöglicht aus der legalistischen Bewertung dieser auszubrechen? Julia: Dieser fragende Gedanke kann zu ganz grundsätzlichen Fragen führen: Was bedeutet für uns Politik heute? Ist die Ordnung von sozialen Strukturen und Veränderungen nicht Ausdruck des Legalismus

04 Mrz
SQUAT THE FUCK – SOLI im AZ-MÜLHEIM – 14.03.2015, 20 Uhr

Kampagne A F F E – Aktion für Freiräume Essen & Soziales Zentrum Avanti laden ein zum nächsten Soli für Freiräume. LineUP: TECHNOPARTY ab 0 Uhr mit Désirée {bEATPLANTATIOn / Reisebureau} Michael Mikovic { ALL_THE_TIME_VINYL / Affenschieben} DJ HITSMASHER {Hitz / Beatplantation} KONZERT ab 20 Uhr mit Faulenz*A ( Queer HipHop und Gitarrenlieder ) Katastrophia

05 Feb
Soli-Video Bauwagenplatz Duisburg – Bauwagenplatz in Duisburg erhalten!

In Duisburg Homberg gibt es seit 20 Jahren den Bauwagenplatz des Vereines „Experimentelles Wohnen e.V.“. Dieser hat seit Anfang diesen Jahres kein Anrecht auf das Gelände mehr. Auch wenn wahrscheinlich nicht vor Sommer geräumt werden wird, muss bald eine Lösung für den letzten gelebten Freiraum in Duisburg gefunden werden: Je mehr Druck auf die Entscheidungstragenden

09 Nov
FESTIVAL X LineUp komplett ||| Helfer*innen Trefen am 18.11. um 20 Uhr in Bochum

Danke an alle, die sich auf die Ausschreibung gemeldet haben. Das Festival X ist voll mit Spitzenklasse und findet am 19.12. statt. Auch wenn die Bühnen voll sind, kann allerlei Hilfe hilfreich sein. – Promotion (Flyer, Poster verteilen) – Kasse machen – Deko machen – Auf-, Abbauen – Tolle, unbekannte, utopische, anarchische, politische, sonstige Ideen

09 Nov
Nächstes X Treffen: 18.11. – 18 Uhr * Rottstr5Kunsthallen, Bochum / ab 20 Uhr offenes Helfer*innentreffen für FESTIVAL X

Kommt zum offenen Treffen des Netzwerk X. Lasst uns gemeinsam (selbst)kritisch, avanciert und solidarisch für Kunst & Soziales streiten. Alle Themen für Alle. Beste Grüße J. Hendricksen (Netzwerk-Koordination) Hier mal was allgemeines zu den Netzwerktreffen: Das Netzwerk X TREFFEN stets aktuell: http://netzwerk-x.org/category/netzwerktreffen/ Das Netzwerk X veranstaltet regelmäßig Treffen. Wir versuchen jeden Monat eins anzubieten, am

21 Okt
Festival X – Soli für Freiräume ::: 19.12. Druckluft, OB :::: PROGRAMM GESUCHT!

Hallo ALLE! Es wird am 19.12.2014 ein Soli-Festival X im Druckluft, Oberhausen geben. Die Eintrittseinnahmen sollen an die Freiraumkampagnen in Essen (Kampagne AFFE) und Dortmund (AVANTI) gehen – zur Tilgung von Prozesskosten und zur Unterstützung neuer Aktionen gehen. Das letzte Festival X war wundervoll, auch dieses Mal wird es sicher ein tolles Fest. Jetzt heißt

20 Okt
Anerkennung heißt Ermöglichung – Für die Avanti-Bewegung in Dortmund!

Die Aktivist*innen des AVANTI Zentrums haben in Dortmund wieder eine Kirche besetzt. Binnen einer Nacht war die Kirche wieder geräumt. Wir unterstützen die auf vielen Ebenen geführte Anstrengung der Aktivist*innen ihr Projekt umzusetzen. Es geht darum ein Soziales Zentrum in der äußerst armen Dortmunder Nordstadt zu errichten. Anders als Vorhaben, die von Institutionen und Privatpersonen

21 Sep
„Wir haben die Schlüssel“ – Ein Demonachbericht aus Essen

>>>ARTIKEL ENTSPRICHT DEM ETWAS BESSSER FORMATIERTEN HIER : http://kampagne-affe.de/?p=189<<< Am vorgestrigen Freitag (19.09.2014) fand, wie angekündigt, unsere Tanzdemo vom Essen-Westbahnhof zur Krupp-Hauptverwaltung statt. Etwa 150 Menschen versammelten sich vor dem Westbahnhof und zogen teils bunt, teils entschlossen oder auch beides durch Essen-West um sich für Freiräume stark zu machen. Viele unterschiedlichste Freiraum-Gruppen aus dem gesamten

15 Sep
X Treffen mit Konzert – Sa 04.10. – 18 Uhr im Lokal Harmonie, Duisburg

Wir laden ein! Alle ein! Das offene Treffen für Alle von Allen! Es geht z.B. um: – Festivalplanung – Kulturpolitik – Solidarisches, Kollektives, Kooperatives, Geteiltes – Produktionsmittel & Produktionsverhältnisse Das Treffen findet im Rahmen der Netzwerk X Klausurtagung statt, die am Samstag um 13 Uhr beginnt und am Sonntag Abend endet. Um 20 Uhr befinden

03 Sep
Tanzdemo für Freiräume am 19.09. in Essen – „Leerstände sind Gemeingut!“

Der folgende Aufruf entspricht dem auf http://kampagne-affe.de/?p=166 AM 28.07.2014 HABEN AKTIVIST*INNEN IN ESSEN EINGELÄNDE DER THYSSEN-KRUPP AG FÜR EINEN TAG BESETZT. UNTER DEM NAMEN “RAT DER RÄ.P.U.B.L.I.K.” ( RÄume für Politik Ungewissheit Bedingungslose Liebe Ideologiekritik & Kunst ) FORDERTEN SIE EINE SCHLÜSSELÜBERGABE. DEN 16 BESETZER*INNEN DROHEN VERFAHREN WEGENHAUSFRIEDENSBRUCH. DAS ANLIEGEN LEERSTÄNDE, STATT SIE DEM VERFALL

01 Sep
Netzwerk X Treffen am 08.09.14 in Bochum | inkl. Konferenzvorbereitung

Sehr geehrte Damen und Herren und alle die Binaritäten grundsätzlich überwunden haben! Am 08.09.14 findet in Bochum das nächste Netzwerk X Treffen statt. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Alsenwohnzimmer (Alsenstraße 27, 44789 Bochum). Wir sind offen für alle mitgebrachten Themen und besprechen ansonsten die anstehende Netzwerk X Konferenz, die eine inhaltliche, kulturpolitische und aktionistische

29 Aug
Polizei „räumt“ AVANTI-Zentrum in Dortmund

Auf Grund einer von außen kaum nachvollziehbaren Logik hat die Dortmunder Polizei die Albertus-Magnus Kirche in Dortmund heute morgen zuerst beschlagnahmt und anschließend alle Personen des Hauses verwiesen. Von einer Räumung kann in diesem Fall nicht gesprochen werden, als dass die Polizei ausgehend von dem Vorwurf, dass vor einer Woche Steine aus der Kirche geworfen

27 Aug
UZDO-Soli-Statement für AVANTI-Zentrum in Dortmund

Die Initiative Utopisches Zentrum Dortmund beglückwünscht die Initiative Avanti zur Verwirklichung der Utopie einer erfolgreichen Hausbesetzung in dieser Stadt. Wir begrüßen die Neunutzung der Kirche am Borsigplatz und setzen auf die Unterstützung der Öffentlichkeit. Avanti steht in einer Reihe von 5 Besetzungen in 4 Jahren im Ruhrgebiet und ist die dritte große Demonstration für den

25 Aug
Netzwerk X unterstützt Soziales Zentrum AVANTI in Dortmund / Konzert am Mittwoch 27.08.2014

Das Netzwerk X wünscht den neuen Nutzer*innen der ehem. Kirche an der Enscheder Straße 15 in Dortmund alles Gute. Wir bitten alle Unterstützer*innen sich auf den Weg nach Dortmund zu machen, um die Aktion zu unterstützen Informiert Euch auf der Webseite http://avantizentrum.noblogs.org über die Aktion. Im neuen (hoffentlich nicht nur temporären) sozialen Zentrum AVANTI (aka

18 Aug
Vortrag: Freiräume erkämpfen – 4 Jahre Besetzungen im Ruhrgebiet || 22.08. @ nrdpl, dortmund

22.8.: Vortrag: Freiräume erkämpfen – 4 Jahre Besetzungen im Ruhrgebiet / 20 Uhr Nordpol Dortmund Wieso, was, wann und wohin damit? 2010 DGB­-Gebäude in Essen 2010 Kronenbrauerei in Dortmund 2011 Hauptschule in Duisburg-­Laar 2013 Hauptschule Bärendelle in Essen 2014 Thyssen­Krupp­-Gebäude in Essen 4 Jahre und 5 Besetzungen im Ruhrgebiet, doch die Leerstandsproblematik und der Wunsch

05 Jun
# Kybernetische Kulturpolitik, ihre neokolonialen Formatierungen u. die daraus resultierende Einebnung von Freiräumen am Bsp. des Freien Kunst Territoriums (FKT)

…dazu Finissage der Werkstattausstellung von Uwe Siemens. Wo? Rottstr5 Kunsthallen Rottstrasse 5, 44793 Bochum Wann? 06.06.14. – 20 Uhr Wer Zweifel hat an der Industriepaternalischen Logik einer kybernetischen Kulturpolitik, die sich Kreativquartierentwicklung als komplexe Maschine vorstellt, die, nachdem ihre Hardware einmal zusammensetzt ist, mit einer projektgenerierenden Software bespielt wird zur immer aufwändigeren Simulation einer Metropolenkultur

26 Mai
„Transformationen von Kunst aus, die keineswegs behindert werden können durch die autokrate Visionslosigkeit des Bochumer Kulturdezernats“ – Stellungnahme zum Verkauf des Freien Kunst Territoritums (FKT) in Bochum von Georg Mallitz, Kurator der Rottstr5Kunsthallen

Liebe Freund*innen der KunsthalleN, wir trauern zusammen mit dem „FKT“ um das Gebäude, zu dem die Künstler*innen vor einigen Jahren Zuflucht genommen haben, um hier ein „Freies Kunst Territorium“ entstehen zu lassen. Am 23.5. ist dieses Gebäude, in dem wir zusammen mit dem „FKT“ und dem „Stadtteilzentrum Westend“ als „Kunst Verbund Westend“ Grosses vorhatten, verkauft

08 Mai
Kampagne AFFE startet Leerstandsmelder für Essen!

Kampagne AFFE startet LEERSTANDSMELDER.DE für ESSEN Publiziert am 8. Mai 2014 von kampagneaffe Den LEERSTANDSMELDER.DE gibt es jetzt auch für Essen. Unter LEERSTANDSMELDER.DE/ESSEN können angemeldete Nutzer*innen nun Leerstände in Essen melden. Die Kampagne AFFE hat den Anfang gemacht und ihren Lieblings-Leerstand eingetragen. Schaut rein, macht mit! Nach Dortmund ist Essen die zweite Stadt im Ruhrgebiet,

01 Mai
Netzwerk X @ EUROMAYDAY 2014 – Tanz den Verhältnissen! – 03.05. in Dortmund

„Der Euromayday ist eine bunte Parade gegen die prekären Lebens- und Arbeitsverhältnisse. Er ist eine Plattform, um die Wut rauszutanzen und eine andere Welt zu fordern.“ http://euromayday.noblogs.org/ https://www.facebook.com/euromayday.ruhr …und das NETZWERK X ist mit einem eigenen Soundwagen dabei. Stellungnahme der Musiker*innen: „Wir demonstrieren gegen die blödsinnige Prekarisierung, der ästhetisch-kritische Ansatz bringt uns jedoch in Stellung

05 Mrz
Reclaim The City DEMO in Essen – 22.03.2014

Das Netzwerk X unterstützt die vom Essener Jugendbündnis initiierte Demonstration. Kommt zahlreich! Aufruftext: „Reclaim the city! Mehr Platz für die Jugend, mehr Raum für uns!“ „Klar ist, dass die Stadt hart sparen muss“, lässt die Verwaltungsspitze verlauten. Jugendzentren werden geschlossen, Gelder für Freizeitangebote und Sozialarbeit gekürzt, Raum und Platz sind Mangelware. Kultur und Freizeit werden