Markus Zaja – Musik & Gedichte

Markus Zaja…

…schreibt kleine Gedichte, liest sie vor und spielt bezaubernde Musik dazu. Dann verschenkt er sie. Diskret verschlossen in einem kleinen Umschlag. So wabern allerschönste Klänge und Gedichte heimlich in den Herzen durch den Park !

Markus Zaja

Markus Emanuel Zaja wurde 1964 als fünftes Kind aus oberschlesisch-galizischer und polnischer Abstammung in Lüneburg/Niedersachsen geboren. Nach jugendtypischem Flöten-, Klavier-, Orgel- und Saxophonunterricht studierte er bis 1989 an der Universität Göttingen Musikwissenschaft, Geschichte und Soziologie. 1990 war Preisträger beim Internationalen Jazzworkshop in Trier bei Lauren Newton. Er belegte Workshops u. a. bei Wolfgang Engstfeld, Wollie Kaiser und Joachim Ullrich. 1991 erfolgte die Übersiedelung nach Essen, wo er seitdem als freischaffender Musiker tätig ist. Es folgten Studien im Fach Kammermusik bei Theo Jörgensmann an der Universität Duisburg sowie Klarinettenstudien bei Theo Jörgensmann und Perry Robinson (New Jersey). Im Jahr 1993 erhielt er ein erstes Stipendium der Stadt Essen, „Künstlerwohnung Schloß Borbeck“. 1993 begann er eine rege Konzerttätigkeit, auch als Veranstalter des Essener Festivals „Quadratur des Kreises“ 1996 in der Zeche Zollverein. 1995 wurde sein Stipendium der Stadt Essen „Künstlerwohnung Schloß Borbeck“ verlängert. Er trat beim Jazzfestival Leipzig mit dem Vokalquartett „Timbre“ auf und verfertigte seine Skulpturenserie Die Platonischen Körper in der Kölner Galerie Schüppenhauer. Dazu entstand eine Komposition für Sopraninosaxophon. 1996 war er zum „Internationaal Orgelimprovisatie Concours“ in Haarlem/Niederlande eingeladen. Ein Jahr später hatte er die künstlerische Leitung der „Katernberger Orgeltage“ im Kunstschacht Zollverein inne. Im Jahr 2000 spielte er beim Bachfest Leipzig mit dem Vokalquartett „Timbre“ an der neuen Woehl-Orgel der Thomaskirche. Es folgten zahlreiche Konzerte in Galerien, Kirchen und Domen des „Alten Europa“.

Foto: http://www.markuszaja.de

Text: wikipedia.org/wiki/Markus_Emanuel_Zaja

Related projects
Unusual Symptoms / Alexandra Morales & Gregor Runge – Tales Of Survival

„Evil conquers good, and none live happily ever after.“

Continue reading

Sara Hasenbrink, Bahar Sadafi, Mohammed Sadafi, Pauline Miller, Silke Geyer – ZEITBEBEN Meine 10 Jahre auf Autopilot

Seien wir zur Abwechslung doch mal ganz ehrlich!

Continue reading

Dreizehnzwölf-Sponti-Act – Postdada Edelschwarz

Die öffentliche Raum-Zeit ist unsere Inspiration.

Continue reading

Dagmar Schenk-Güllich – Alo Biabolo

Dagmar Schenk-Güllich stellt ihre Skulptur Alo Biabolo aus.

Continue reading


Daniel Parlow – Urban Post-Itism

Wir spielen ein unkompliziertes Spiel namens "Urban Post-Itism".

Continue reading