Klaus Steffen

Welt des Schattenkiosk

Ein post-apokalytischer Heimatabend
Die Städte sind überhaupt nicht eingelaufen, die waren aus Synthetik. Die Menschen sind auch nicht eingelaufen, die waren ja nicht blöd. Die Leute sind längst weggegangen – nach Bulgarien, nach Rumänien oder in die Türkei – manche vermutlich sogar nach Düsseldorf. Wenn wir überhaupt noch existieren, dann allein und wenn wir uns begegnen wird kein Kaffee mehr gekocht. Der einzige Ort zwischen E(mscherdelta) und U, an dem man noch Wesen begegnen kann ist der „Schattenkiosk“ – Umschlagplatz von Behauptungen, Spekulationen, Fleischabfällen und Heilslehren. Folgen Sie Norbert Eliah Schwarzenbeck, dem letzten Emschamanen, an dessen Trinkhalle sich Lebensüberdrüssige aus den Reststädten zu Guided Tours in die staubige Geisterwelt verabreden.
Hören Sie ihm zu, es könnte für lange Zeit der Letzte sein, dem Sie zuhören werden! Sehen sie als ersten Teil des Zyklus „Welt des Schattenkiosk: RUHRLEER“ in Oberhausen.

www.harmoniemedia.tumblr.de
 
 
 
 
 
 

Related projects
Anna Kpok – Stattmenschen

Audioweg rund um die Marktstraße Oberhausen

Continue reading

Langenberg im Wandel – Ofenbau

Wir bauen gemeinsam einen Lehmofen für Oberhausen

Continue reading

Die Urbanisten – Der Leerstandsmelder

Für mehr Transparenz und neue Möglichkeitsräume in der Stadt

Continue reading

Rosh Zeeba – Körper Invers

3 x im Umtrieb, Zwischenspiel, Störballett in Kostüm

Continue reading


Alsenwohnzimmer – Geschichtswerkstatt

Jede Straße braucht ein Wohnzimmer!

Continue reading