Freiraum-Essen (ehem. Freiraum2010)

Freiraum in der Lukaskirche (c) Anja Distelrath

Freiraum in der Lukaskirche (c) Anja Distelrath

Im Jahr 2010 besetzten wir für 24 Stunden das leerstehende DGB-Gebäude in der Essener City. Am Tag des Ruhr2010-Stilllebens war uns spätestens die instrumentalisierende und ekelhafte Prosa der Kulturverkäufer zum Halse herausgeschwappt. Während in Essen Jugendzentren geschlossen, Proberäume vergessen und die eigene Provinzialität mit Marketing-Kampagnen weggeschwemmt wird, leben wir in dieser Stadt, die zum Wegziehen einlädt.

Unser Vorschlag war damals: „Haus der künstlerischen Arbeit“.

Die Antwort der Politik heißt Schützenbahn21 – ein hybrides Ungeheuer mit der Wirtschaftsförderung an der Tür.

Diese Kampagne hat gelehrt, dass es nicht lohnt die Sprache Aller sprechen zu wollen. Freiraum spricht die Sprache der Kunst in ihrer Funktion als widerständiges Leben.

Kompromisslosigkeit ist lernbar.

🙂 2011 haben wir im übrigen mit 80 KünstlerInnen eine Kirche transformiert:

Gallerie-Link

http://www.freiraum2010.de

Related projects
Galerie Clowns & Pferde

Die Galerie Clowns & Pferde steht allen offen.

Continue reading

ALIBI

Verspielte Ordnungen statt Hierarchien, ohne Ausbeutung und Leistungsdruck und über Geschlechts- und Herkunftsgrenzen hinweg.

Continue reading

Stromspiesser

Konzertgruppe für Elektronische Live Musik.

Continue reading

Kampagne A.F.F.E.

Aktion Für Freiräume Essen

Continue reading


Das Große Ding

Musikkollektiv - Ruhrgebiet & Umgebung.

Continue reading