Das Große Ding

Die Gründung des großen Dings ist als logische Zwangläufigkeit zu betrachten: Während die Protagonisten der improvisierenden Szenen des Ruhrgebiets und Kölns bereits seit geraumer Zeit in unterschiedlichsten Formationen zusammen arbeiteten, schien sich mehr und mehr eine Art fester Kern der beteiligten Musiker herauszukristallisieren – weniger im Sinne eines losen Netzwerks, wie es in ähnlichen Kontexten häufig vorzufinden ist, sondern vielmehr ausgeprägt als kollektiv-unterbewusste Vorstellung einer gemeinsamen Idiomatik. Es würde jedoch der Sache nicht gerecht, das große Ding als klassisches Musiker-Kollektiv zu bezeichnen, da es sich in der Gesamtkonstellation nicht festlegen lässt auf eine wie auch immer geartete Menge X von Beteiligten. Es ist als tendenziell amorphe Gruppe einer gewissen Fluktuation unterworfen, welche keineswegs intentional gelenkt vonstatten geht, sondern aus dem selbsterzeugten künstlerischen Biotop, in dem sich das große Ding bewegt, hervorgeht. So integriert es permanent neu hinzukommende Musiker und resorbiert Experimentierfelder ausgelagerter Subgruppen. Zentrales Moment dabei ist die unentwegte Suche nach neuen Wegen musikalischen Ausdrucks, Konzepten der Raum- und Zeitgestaltung, sozialen und künstlerischen Interaktionsformen innerhalb und außerhalb der Gruppe. Der Umstand, dass dem großen Ding verschiedene Duos bis Quartette zugrunde liegen, eröffnet eine Vielzahl optionaler Handlungsräume, die zwar das klangliche Resultat bedingen, aber nie zum Selbstzweck verkommen.

Flavio Zanuttini, Brad Henkel – trumpet
Paul Hubweber – trombone
Florian Walter, Leonhard Huhn, Julius Gabriel – saxophone
Martin Verborg – violin
Elisabeth Fügemann, Nathan Bontrager – violoncello
Constantin Herzog, Stefan Schoenegg – doublebass
Alex Morsey – sousaphone, doublebass
Achim Kämper, Florian Zwißler – electronics
Nicola Hein – guitar
Philip Zoubek – piano
Fabian Jung, Simon Camatta – percussion

Das Große Ding

Das Große Ding

Recording live im Pina Bausch Theater:
Flavio Zanuttini, Ryan Carniaux – trumpet | Florian Walter, Leonhard Huhn, Julius Gabriel – reeds | Martin Verborg – violin | Elisabeth Fügemann – cello | Sebastian Gramss, Constantin Herzog – doublebass | Florian Zwißler – synthesizer | Simon Camatta, Fabian Jung – drums

http://dasgrosseding.yolasite.com/

Related projects
Galerie Clowns & Pferde

Die Galerie Clowns & Pferde steht allen offen.

Continue reading

ALIBI

Verspielte Ordnungen statt Hierarchien, ohne Ausbeutung und Leistungsdruck und über Geschlechts- und Herkunftsgrenzen hinweg.

Continue reading

Stromspiesser

Konzertgruppe für Elektronische Live Musik.

Continue reading

Kampagne A.F.F.E.

Aktion Für Freiräume Essen

Continue reading


Das Große Ding

Musikkollektiv - Ruhrgebiet & Umgebung.

Continue reading