„OYOYOY“ – Stadtraum Akustik Theater – der Gruppe Freie Radikale „Das hybride Theater der Gegenwart“


die letzten Ausschreitungen in Istanbul im Juni 2013, die Protestbewegungen um Stuttgart21 etc. sind Anzeichen eines möglichen Paradigmenwechsels und zeugen von einem neuen Selbstbewusstsein der Bürger, die sich offensiv preisgeben, Plätze und Straßen belagern und ihren Platz in einer sich verändernden Stadtlandschaft behaupten.

Das Theaterstück „OYOYOY“ widmet sich diesen Aspekten im Hinblick auf den Mikrokosmus einer Stadt wie Bochum, die im Rahmen des Strukturwandels im Ruhrgebiet stetigen Veränderungen unterworfen ist, wodurch sie in ihrer Substanz immer wieder zur Disposition steht.

„OYOYOY“ thematisiert das städtische Leben, seine Urbanität, seine Baukultur und sein soziales Geflecht. Innerhalb des Territoriums einer sich im Strukturwandel befindlichen Stadt und Region begibt sich der Darstellerchor auf eine sinnliche Spurensuche.

Dabei geht es um die Vermessung der Welt im Großen und Kleinen, das heißt die Vermessung der eigenen, individuellen Lebenslinie innerhalb der Stadtlandschaft. Die Darsteller bauen sich aus Styropor-Bruchstücken ihre Stadt. Die Stadt als Panzer, die sie beschützt. Danach zertreten sie alles. Es leben doch zu viele Menschen auf einem Raum.„Das hier ist meine Stadt! Zieh`du doch um!“

„OYOYOY“ führt die Zuschauer mittels einer Text- Soundpartitur in die Tiefenschichten einer Stadtgesellschaft, wobei ortsspezifische Texte warnehmbar werden,…Texte und Klänge, die für ein Menschenleben sprechen, …Lebens-lärm, chaos, ordnung,baustelle, ästhetik, idee, möglichkeit…

Im Vordergrund steht der Darstellerchor, der der Stadtpartitur seine polyphone Stimme leiht. Gesang über Sinnbilder – Texte über Sinnsuche – Lieder über Sinnloses. Onomatopoetische Impressionen einer polykulturellen Stadt und ihrer Bewohner.

„Es gibt hier keinen bösen Ort. Die Stadt ist nicht verlogen“.

„OYOYOY“ ist die erste Produktion der Gruppe Freie Radikale unter ihrem neuen Label „Das hybride Theater der Gegenwart“.

Termine in der Rotunde, Konrad Adenauer Platz 3, 44787 Bochum:

25.9. (20 Uhr).

Kartenreservierung möglich unter: kartenreservierung@freieradikale.eu
www.freieradikale.eu

Kommentar verfassen