Kommentar zu einem beliebigen Kunstförderprogramm für kreative Kulturmanager


Stell dir vor das Land NRW sieht Kunst als Kreativwirtschaft und dies als Standortfaktor und du bist der- oder diejenige, die das machen soll: kapitalorientierte Stadtentwicklung, Ökonomisierung statt Freiräume für Kunst? #bistdudabei?

z.B. die „Individuelle Künstlerförderung“ des Landes NRW, im Ruhrgebiet vorsortiert von der Kreativwirtschaftnetzwerkagentur ECCE (sic! / d.h. schauma eina an!) – kreativ-quartiere.de/kuenstlerfoerderung/

bild&text: joscha hendrix ende

Kommentar verfassen