Gespräche & Performances / Samstag 25.2. ab 20 Uhr bei „Wem Gehört Die Kunst.“


Im Rahmen des Kongresses „Wem Gehört Die Kunst“ (www.wemgehoertdiekunst.de) sprechen Stefan Laurin (ruhrbarone) und Joscha Hendricksen (Netzwerk X) miteinander und mit allen Anwesenden. Im Anschluss an das Gespräch finden zwei Musikperformances statt. Der Eintritt zum Abendprogramm ist frei.

Ankündigungstext von J. Hendricksen

„Kunst für alle – Kreativ im Quartier… So einfach geht’s mit der Kulturfinanzierung im Ruhrgebiet. So richtig dran glauben tun auch manche, aber auf Nachfrage geht’s meist um pragmatische Kompromisse, leere Kassen und Weitermachen.

Ob es nun förderfähige Kartenausschnitte oder gesamtkunstwerkartige Metropolvisionen sind: Im Ruhrgebiet gilt auch für die Kulturverwaltung „Selbermachen ist King“ (kitev) und so wächst nur, was wachsen soll, ins neue, gemeinsame Standort-Transformations-Logo-Marketing-Konzept. Oder?“

Im Anschlus an das Gespräch finden zwei Performances statt:

Es ist immer zu spät
(Fabian Jung & Tintin Patrone)
http://wemgehörtdiekunst.apps-1and1.net/es-ist-immer-zu-spaet

Alle lärmen rum und dann schreit einer Marx (Stefan Kirchhoff & MR Maribel feat. J X ENDE) http://wemgehörtdiekunst.apps-1and1.net/alle-laermen-rum-und-dann-schreit-einer-marx

Leave a comment