FESTIVAL X – SOLI FÜR FREIRÄUME | 19.12.14 | DRUCKLUFT, OB

XVornSENDneuWEB

FESTIVAL X – SOLI FÜR FREIRÄUME
am 19.12.14 im Drukluft, Oberhausen, 20H, Eintritt nach Wahl 5-15 €
Nach Ansicht des Netzwerk X waren zwei der produktivsten Debattenbeiträe zur Entwicklung der Kulturszene im Ruhrgebiet die Besetzungs-Aktionen der Avanti-Aktivist*innen in Dortmund und von Kampagne AFFE / Rat der RÄ.P.U.B.L.I.K in Essen. In Dortmund besetzten die Aktivist*innen eine leerstehende Kirche, um in der Nordstadt ein soziales Zentrum zu errichten. In Essen hielten die Aktivist*innen für einen Tag ein Gelände der Thyssen-Krupp AG besetzt und forderten unkommerzielle Freiräume für Kunst und Soziales. Beide Projekte wurden geräumt und die Aktivist*innen wurden Opfer von Repression. Nun machen wir ein Festival und stellen die Einnahmen für Prozesskosten und neue Aktionen zur verfügung.

Das Festival X folgt dem Prinzip der Genre-Überkreuzungen. Wir ignorieren alle Dünkel hinsichtlich der Trennung zwischen „ausgebildeten“ und „dilettantischen“ Künstler*innen oder verklärten Trennungen in „anspruchsvolle“ Kunst gegenüber „Pop“, ohne dass dem ästhetisch-kritische Kategorien zu Grunde lägen. Das FESTIVAL X sorgt für eine zärtliche Konfrontation ziwschen allerlei Genres und macht Vorurteilen den Garaus. Es öffnet den Blick für den Einzelfall – was die Kunst ja ausmachen sollte.

Auf unsere offene Ausschreibung meldeten sich Musiker*innen von überall her und durch die Unterstützung der LAG-Soziokultur können wir dafür sorgen, dass sich niemand in Unkosten stürzt. Viele Musiker*innen haben sich bereit erklärt ihre Gagen zu spenden und der Eintritt geht zu 100% an die Aktivist*innen in Dortmund und Essen. Wir beginnen pünktlich um 20 Uhr mit der Vorstellung des Manifests des Recht auf Stadt Ruhr Netzwerks.
  • KNEIPE

    20.45
    Public Harmony – Improv

    21.45
    Grünlich Grau – Progressive Rock

    22.45
    Monophonist – HardBreakChaosSwing

    23.45
    Schlakks mit Opek & Razzmatazz – Rap

    00.45
    The Pott – Improv

    01.45
    DJ Hitsmasher (Punk/Rap)
    Michael Mikovic (Techno)
    Dj Killswitch (Readymades)
    Dj Ideologiekritik & Chaos (No Genre)

  • TREPPERAUF

    21.00
    Stammpublikum – Jazz

    22.00
    Tesk – Drone/Ambient

    22.30
    Frank Niehusmann – Elektro-Akustisches

    23.15
    Frostitudes – Rock ’n‘ Roll

    00.15
    Los Patronos – Mexican Punk

    01.15
    Empty On The Inside – Blackened Hardcore

    02.00
    St Kirchhoff – Noise

    02.30
    Cola Rebel Classic Art Project – Noise-Pop

  • EINGANG

    20.00
    Recht Auf Stadt Manifest Vorstellung
    Im Anschluss Diskussion
    mit Aktivist*innen von AFFE & Avanti

    22.00
    Rene Dombrowski – Liedermacher

    22.40
    Der Thorsten – Liedermacher

    23.20
    Ferne Wo Bist du? – Lesung

    23.50
    Hans Sprungfeld – Lesung

    00.24
    Das weltweite Netzwerk für ein bedingungsloses Grundeinkommen – Performance

    01.00
    Die Unordnung der Dinge – Rhizom is a Dancer

    Im Anschluss:

    DJs

    Dj Flo Von Bergen – Techno
    Dj Jonas Franzenberger – Elektro
    Dj MJ:TBC – Punk
    Dj INNOS SOL– Trash

LINEUP

LiveMusik mit

Schlakks mit Opek & Razzmatazz – Rap
Monophonist – HardBreakChaosSwing
Katastrohia – Noisepop
Grünlich Grau – Progressive Rock
Public Harmony – Improv
The Pott – Improv
Los Patronos – Mexican Punk
Frostitides – Rock ’n‘ Roll
Rene Dombrowski – Liedermacher
Empty On The Inside – Blackened Hardcore
St Kirchhoff – Noise
Frank Niehusmann – Elektro-Akustisches
Stammpublikum – Jazz
Tesk – Ambient
Der Thorsten – Liedermacher
Das weltweite Netzwerk für ein bedingungsloses Grundeinkommen – Performance
Ferne Wo Bist Du? – Lesung
Hans Sprungfeld – Lesung
J X ENDE – Sophistik

DJs

DJ Hitsmasher – Punk / Rap
DJ MICHAEL MIKOVIC – Techno
Dj Flo Von Bergen – Elektro
Dj MJ:TBC – Punk
Dj INNOS SOL– Trash

Pünktlich um 20 Uhr:
RECHT AUF STADT RUHR NETZWERK
-> Vorstellung des Themas
-> Mit Aktivist*innen der Kampagne AFFE & von AVANTI
-> Mehr Infos!

09.02.2014 – FESTIVAL X #1

Hier ein paar Band-Fotos des Abends von Daniel Olligschläger

front festival x

Im Sommer 2013 hielt das „Plenum Bärendelle“ für 2 Tage die denkmalgeschützte, leerstehende, ehemailge Hauptschule an der Bärendelle in Essen besetzt. Nach der Räumung wurden gegen die im Haus verbliebenen 37 Besetzer*innen Verfahren wegen Hausfriedensbruch eröffnet. Von diesen Verfahren wurden 15 eingestellt. Wir, das Netzwerk X, haben uns von Beginn an mit den Anliegen des Plenum Bärendelle solidarisiert, die ein unkommerzielles, selbstverwaltetes Kulturzentrum schaffen wollten. Nun machen wir ein Festival und stellen die Einnahmen für etwaige Prozess- & Vergleichskosten zur Verfügung. Falls alle Verfahren ohne Auflagen eingestellt werden sollten, wird das Geld Freiraum-Kampagnen im Ruhrgebiet – z.B. der Kampagne AFFE in Essen oder DU.it Yourself in Duisburg für ihre politische Arbeit zur Verfügung gestellt.
  • KNEIPE

    21.15 – 21.40
    KLAUS STEFFEN presents EMSCHAMAN SOUNDSYSTEM FEAT. INTO THE FUTURE „Lieder und Geschichten aus der Zukunft des Emschergebiets“

    21.45 – 22.10
    Die Zukunft is(s)t Reis – B. Karalic, M. Misia, T. Eisentraut, B. Mercelot „Szenische Lesung“

    22.15 – 23.15
    DAS GROßE DING – Situative Klangkominatorik mit ca. 12 musikalischen Hauptamtlichen

    23.30 – 00.10
    TESK – ambient live set

    00.30 – 01.00
    WELLNESS präsentiert Song-Interpretationen des zeitlosen Kabarett-Anarchisten Georg Kreisler

    01.30 – 2.30
    BOTTICELLI BABY – gypsy jazz swing riesending

    02.30 – 03.30
    SENDEROS – reggae / cumbia

    3.30 – 5.00
    DJ MIX hosted by TESK ( afrobeat / bad beats )

  • TREPPERAUF

    21.40 – 22.15
    SOMEKILOS feat. J X ENDE – dark ambient / spoken word

    22.20 – 22.40
    EMILIA HAGELDANZ – Nachtschlaftänze

    22.45 – 23.00
    FERNE, WO BIST DU? – Lesung

    23.15 – 23.50
    Hours. – PostRock

    00.00 – 00.40
    Empty On The Inside – Blackened Hardcore

    01.00 – 02.00
    KATASTROPHIA – glam noise / no wave

    02.00 – 02.45
    MANUEL SCHMITT – theatrale transgressionen

    02.45 – 03.30
    CAPSULAR – dark ambient

  • EINGANG
    ab 21 Uhr im Wechsel

    The Great DJ Mix
    mit den Gastgebern

    DJ HITSMASHER & ACTIROCK ( rarities / rap / punk / beatplantation )
    Michael Mikovic´ (easy beats / adapta / all the time / dortmund)
    JIBEL JAY ( beatbox / supakool gang )

VIDEO/AUDIO/LINKS

Senderos ( latin reggae cumbia / essen)

Katastrophia (glam noise / ruhr)

Das Große Ding ( situativer freier jazz / ruhr)

Botticelli Baby ( gypsy jazz swing / ruhr )

DJ HITSMASHER ( bad beats / beatplantation )

Emilia Hagelganz ( tanz / bochum)

Jibel Jay ( beatbox loops / essen)

Somekilos feat. J X ENDE ( dark ambient / paris)

Wellness ( georg kreisler spezia, jazz / essen)

Tesk ( bad beats dj set, drone live set / essen)

hours (post rock / essen)

Die Zukunft is(s)t Reis – B. Karalic, M. Misia, T. Eisentraut, B. Mercelot ( szenische lesung / bochum )

Manuel Schmitt ( theatrale transgression / witten)

EMSCHAMAN SOUND SYSTEM feat. INTO THE FUTURE von Klaus Steffen ( auto-tune / duisburg)

Theorie & Praxis ( lesearbeit / oberhausen)

Empty On The Inside (blackened Hardcore / bergkamen)

Capsular ( ambient noise / mh ruhr)

DJ KILLSWITCH ( post punk no wave / bochum )